Sonntag, 2. April 2017

Bärlauch-Chips

Salü

Wieder mal was spontanes heute. Denn in Anbetracht dessen, dass ich grad ein ziemlich turbulentes aber total schönes Weekend hinter mit habe, begleitet von ganz viel Musik und Alkohol, hätte ich heute morgen nie gedacht, dass ich heute etwas anderes mache als Leichenmässig in der Wohnung rum zu schlurfen und mich mit ganz ganz viel Koffein wach zu halten.




Aber es kommt ja immer anders. Und obwohl, viel Koffein floss und auch die Sonnenbrille aufgesetzt werden musste um dem Tageslicht draußen stand zu halten, habe ich es raus geschafft. Tja, hat man Kids, geht das mit dem in der Wohnung rum schlurfen auch irgendwie gar nicht, obwohl der Lieblingsmann die Kleinen packt und morgens unterwegs ist, damit ich schlafen kann. 




Nach Hause bin ich dann mit einem grossen Sack voll Bärlauch gekommen. Entstanden sind nebst Pesto und Bärlauchbutter auch noch diese leckeren Bärlauch-Chips. Und weil ich die so fein finde, und grad so im Schuss bin, dachte ich ich verblogge die jetzt gleich. 




Ok, das Tageslicht war heute trotzdem nicht mein Freund. Drum habe ich alles in der dunklen Küche fotografiert. Ein paar Bündel Bärlauch habe ich nach all dem trotzdem noch hier stehen. Mal gucken was ich sonst noch daraus machen kann. 




Und hier kommt gleich noch das Rezept für die Bärlauch-Chips:

Bärlauch
Olivenöl
Salz

Den Bärlauch waschen und trocken tupfen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit Olivenöl bepinseln. Etwas Salz drüber streuen und für ca. 20 Minuten in den auf 140 Grad vorgeheizten Ofen schieben. 




Die nächsten Tage, gehe ich dann mal ruhig an. ;-)




Habt einen guten Wochenstart morgen.
Herzlichst Nica

Kommentare:

  1. Liebe Nica,
    dann erhol dich mal gut von dem anstrengenden Wochenende.
    Ich könnte mir vorstellen, dass die gesalzenen Bärlauch-Chips auch ein gutes Mittel gegen (zuviel) Alkohol sind.
    Lecker sehen sie jedenfalls aus und du erinnerst mich, den Bärlauch in unserem Garten zu ernten. Danke dafür.

    ganz liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Klingt auf jeden Fall interessant. Auf mich ist der Bärlauch -Virus nicht so wirklich übergesprungen...
    Alles Gute für die neue Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen!
    Bärlauchchips klingt wunderbar. Die habe ich bislang noch nie ausprobiert. Selbst gemachte Chips aus Kartoffeln oder frischer, roter Beete dagegen schon. Und die schmecken frisch und knackig aus dem Ofen einfach klasse. Da werde ich deine Chipsvariante sicher probieren :-) Lieben Dank für die Inspiration! Ich hoffe, deinem Kopf geht es inzwischen besser...
    Einen schönen Wochenstart und liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Oh das tönt ja super lecker! Muss ich unbedingt auch ausprobieren :-)
    Liebe Grüsse Paula

    AntwortenLöschen